Inhaltsbereich

LOM® Lösungsorientiertes Malen

fokussiert • konzentriert • lösungsorientiert

LOM® nach Dr. phil. B. Egger und Dipl. Psych. J. Merz ist ein innovatives, neurophysiologisch hoch wirksames Verfahren, das die bildgebende Fähigkeit unseres Gehirns nutzt, um psychische Belastungen auf einer tiefen Ebene aufzulösen.

 

Mit Hilfe von LOM® können Sie gezielt und nachhaltig verändern:

  • quälende Gedanken

  • belastende Gefühle

  • hinderliche Verhaltensweisen


Bilder steuern unser Denken und Fühlen

Erinnern Sie sich an ihre Kindheit, den Schulweg, die Lieblingsschuhe, Ihre Ausbildung, Ihr heutiges Frühstück, den letzten Urlaub...?

Überlegen Sie mal, was sie diese Woche erledigen wollen, was gleich zu tun ist, wie es würde, wenn Sie xyz tun oder nicht tun?

"WETTEN DASS" Sie Bilder sehen? Kopfkino?

"Unser Gehirn ist ein bildgebendes Organ - wir denken und fühlen in Bildern"  Gerald Hüther

Wir malen uns die Dinge aus, unser Gehirn arbeitet hauptsächlich mit Bildern - auch wenn wir denken, dass wir doch eigentlich nur denken....

Die "Abteilung Bilder" in unserem Gehirn ist evolutionsmäßig viel älter als die "Abteilung Denken". Sie ist verbunden mit Gefühlen, mit unserer Intuition, mit unserem Unbewussten. Mit allem, was wir zum Überleben als "Säugetiere" brauchen.

Bilder haben einen enormen Einfluß auf unsere Befindlichkeit. Denken Sie nur mal an ihre Träume - die reine Vorstellung von Bildern reicht aus, um schweißgebadet und mit Herzpochen einen gellenden Schrei auszustoßen!

Bilder lösen Gefühle aus. Im LOM achten wir das sehr respektvoll.

Im Unterschied zu anderen kunsttherapeutischen Ansätzen  illustrieren wir daher keine negativen Gefühle, Gedanken oder Ereignisse. ( Damit würde Negatives durch ein kraftvolles Bild verstärkt, es ginge uns nicht mehr aus dem Kopf). Sondern wir schaffen gezielt neue, positive Bilder, die ein positive Wirkung auf uns haben!


mehr lesen

 

LOM® steuert und verändert gedankliche und emotionale Belastungen durch die Veränderung am Bild.

Der LOM® Ablauf erfolgt nach einem strukturierten Vorgehen: Zu Beginn erfassen wir in einem Gespräch Ihr Anliegen. Sagen wir z.B. "meine Prüfungsangst". Sie schätzen dann auf einer Skala die Höhe der Belastung durch das Thema ein. Im nächsten Schritt gebe ich ihnen eine einfache Bildaufgabe. Es folgt ihr Malprozes, bei dem ich sie begleite und in dem bestimmte Bild-Kriterien (neurophysiologische Wirksamkeit) beachtet werden: Das Bild wird solange optimiert, bis sie eine tiefe Resonanz dazu spüren und ihre Belastung durch ihr Anliegen deutlich gesunken ist. Das messen wir über ihre zuverlässigen somatischen Marker, also ihr Körpergefühl.

Hier sehen sie beispielhaft eine Malsequenz: Der Klienet hatte vor dem Malen bezüglich seines Themas einen Belastugswert von 10 (Maximum) nach dem ersten Stuhlbild lag er bei 5, nach der letzten Version bei 1.

Manchmal reicht ein gemaltes Bild, um ein Thema zu verändern, erfahrungsgemäß braucht es einige weitere Bilder, um auch die Themen zu versorgen, die unter dem 1. Thema liegen. Das könnten z.B. schlechte Erfahrungen aus der Schulzeit, hinderliche Glaubenssätze o.ä. sein. Zum Schluss des Prozesses verankern wir mit einem letzten Bild das, was sie sich über das malen erarbeitet haben, in der Zukunft. 


Bahn frei für Kopf, Herz und Bauch!

LOM®  ist wirksam bei

• aktuellen Belastungen
• erinnerten belastenden Erlebnissen
• Veränderung hinderlicher Denkmuster
• belastenden Gefühlen
• Niedergeschlagenheit
• Selbstwertproblemen
• Verlusterleben
• Ängsten, Lampenfieber
• psychosomatische Beschwerden
• Beziehungskonflikten
• Entscheidungsschwierigkeiten
• Zielfindung, Neuorientierung
• Ausbau von Fähigkeiten
• Persönlichkeitsentwicklung
• Traumafolgestörungen ( Angebot nur im Klinischen Rahmen)


Wenn Sie in psychotherapeutischer Behandlung sind, eignet sich ein begleitendes Coaching mit  LOM® hervorragend zur Unterstützung und Verankerung Ihres Therapieerfolges.

 

Gut zu wissen:

Die Bildaufgaben sind simpel und funktionieren auf jedem Level.
LOM® ist auch für Malungeübte geeignet.

 

 

 


Metapher: Luftballon
Brigitte